Generalversammlung 2. März 2018 Altbewährtes Team mit neuer Führung

 

Bei der Generalversammlung mit Neuwahlen des Heimat- und Geschichtsvereins Dorfprozelten  am 02.03.2018 war das Vereinslokal, das Gasthaus Fröhlichkeit, gut besetzt und es war so etwas wie Aufbruchstimmung spürbar . Die mehrjährige Vakanz eines 1. Vorsitzenden konnte überwunden werden, Wolfgang Heim und Karl-Heinz Neubeck übernahmen gleichberechtigt zusammen dieses Amt. Dazu war eine Satzungsänderung erforderlich, die einstimmig beschlossen wurde.  

Schriftführerin bleibt Sigrid Neubeck und Schatzmeisterin Ludgera Simon. Es konnten auch alle bisherigen Beisitzer in ihren Ämtern bestätigt werden und Edmund Prechtl wurde als neues Ausschussmitglied gerne aufgenommen.

Sigrid Neubeck berichtete detailiert wie gewohnt zum  Jubiläumsjahr „30 Jahre Heimat- und Geschichtsverein“ mit den Themenschwerpunkten Ausstellung im Heimatmuseum „Handel im Wandel“ sowie die Fotorückblicke zu 30 Jahre Vereinsgeschichte mit Bildern z.B. zu Ausstellungen an Herbstmärkten ,  Arbeitseinsätzen und Wanderungen.

Die Schatzmeisterin Ludgera Simon kam in ihrem Überblick über die Kassengeschäfte zu dem schönen Ergebnis, dass sich die Anstrengungen des letzten Jahres gelohnt haben und mit einem deutlichen Plus abschlossen werden konnte.

 

Die neuen Vorsitzenden konnten als erste Amtshandlung an drei verdiente Mitglieder für 25jährige Mitgliedschaft ein Präsent übergeben: Marion Hohmann, Ernst Umscheid und Elmar Müller. Elmar Müller war nicht nur 25 Jahre Mitglied, sondern seit seinem Vereinsbeitritt in der Vorstandschaft, 2010 wurde er zum 2. Vorsitzenden gewählt. Nach dem gesundheitsbedingten Rücktritt des 1. Vorsitzenden 2015 übernahm Elmar Müller das Amt des kommissarischen Vorsitzenden des Vereines. Schön ist es, dass Elmar Müller den Verein weiterhin in der Vorstandschaft unterstützen wird.

Der 2. Bürgermeister F.-O. Klappenberger überbrachte die Grußworte der Gemeinde, nach verschiedenen Wünschen und Anträgen konnte die Generalversammlung zügig geschlossen und zum  Anschlussreferat von Peter Mayer zum geplanten Sandstein-Erlebnisweg von Bürgstadt bis Faulbach übergegangen werden.

Das Dokumentationszentrum des Projektes wird in Collenberg-Reistenhausen in der alten Kirche entstehen. Aber auch Dorfprozelten mit seinen Steinbrüchen, der Kirche, der Steinhauerwerkstatt im Museum sowie der ebenfalls am Bahnplatz aufgebauten Bergbremsbahn und verschiedenen historischen Sandsteinkreuzen hat für das Projekt sehr viel zu bieten. Der Heimat- und Geschichtsverein wird sich  entsprechend engagieren für dieses Projekt, dessen Verwirklichung möglichst zeitnah erfolgen sollte.

 


 

 

 

 

 

 

 

Zurück