Am Sonntag, 18.06.2017 eröffneten der Heimat- und Geschichtsverein Dorfprozelten im Museum im Bahnhof die neu gestaltete  Ausstellung zum Thema: „Handel im Wandel“.

 

Schon im Eingangsbereich erwartete die Besucher ein Willkommensschild mit der Entwicklung der Geschäftswelt von den 50er Jahren bis heute in Zahlen. In einer ausgelegten Faschingszeitung aus dem Jahre 1951 fand man interessante Annoncen der damaligen Gewerbetreibende.

Gleich im Wartessaal hatten die Besucher die Gelegenheit den Original-Verkaufsschrank

aus dem Laden „Anton Pfeifer“ zu besichtigen, der neben einer großen Anzahl von Fotos (Menschen bei der Arbeit) aus dem Nachlass von Walter Arnold, die er in den 50er Jahren gemacht hat, Anlass der Ausstellung war. Neben zahlreichen Fotos von Bäckereien, Metzgereien und Kolonialwarenhändler war es möglich auch Original Inventurlisten, Auftragsbücher und Kassenbücher zu zeigen.

 

Im kleinen Dienstraum ist nach wie vor die Original-Schusterwerkstatt von Augustin zu sehen und  Fotos weiterer Schuster, die in Dorfprozelten ihr Geld verdienten.

 

Beim Rundgang durch den Schalterraum informierten wir über Friseure und Bekleidungsgeschäfte, sowie Schneiderein mit Fotos und Gegenstände.

 

Ein Abstecher in den Keller, wo den Steinmetzen in einer Dauerausstellung gedacht wird,

waren auch Fotos der Maurerbetriebe ausgestellt.

 

Der Rundgang über die Rampe zeigte neben der Schreinerausstellung auch Schlosser, Schmiede , Tankstellen und weitere Holzberufe.  Auf der Rampe davor,  konnten wir eine  Tankstelle postieren und die Original Kohlenwaage vom Hause Kirchgessner.

 

Den ganzen Tag sorgten wir für das leibliche Wohl. Zahlreiche Besucher auch per Bahn Angereiste folgten unserer Einladung und wir waren überwältigt von der großen Anzahl auch auswärtiger Gäste.

Zurück

 


Seite: 

webdesign by beesign / wien
 webdesign by beesign / wien