Faschingssonntag 02.03.2014

 

Beim diesjährigen Thema zum Faschingssonntag wählten wir die evtl. bevorstehende pfarrerlose Zeit, da unser jetziger Pfarrer Stanek  seine Versetzung beantragt hatte:

„Ein neuer Pfarrer käm schnell her – wenn nur das Zöllibat nicht wär.

Unser Pfarrhaus , das hat viele Zimmer – für en Pfarrer mit Frau und Kinner.

Ein neuer Pfarrer muss schnell her, sonst steht das große Pfarrhaus leer.

Als Köchin bräuchte er weder Nichte noch Cousine – wir bieten eine flotte Biene.

Am beste nemme mir en Klon – von unserm nette Diakon“

 

Dabei waren:

Ruth und Wolfgang Heim – Elmar und Heike Müller – Maliese Staab – Paulinus Hohmann – Hella Fuchs – Irene Roth – Christl Straka – Karl-Heinz und Sigi Neubeck

Zurück

Faschingswagen 2014